Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.

Bau & Immobilien

Dienstleistungen

Waren/Güter

Gesundheit

IT

Verkehr
Sicherheit & Verteidigung Nachprüfungs-
verfahren
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Beiträge:
VK Sachsen-Anhalt:
Dürfen Fabrikats-, Produkt- und Typangaben nachgefordert werden?
 Beitrag
VK Westfalen:
Wann ist eine Direktvergabe durch eine "Gruppe von Behörden" möglich?
 Beitrag
VK Westfalen:
Alles oder nichts oder ...? - Bereitstellung der Vergabeunterlagen im zweistufigen Verfahren
 Beitrag
OLG Düsseldorf:
Aufhebung einer Ausschreibung wegen mangelnder Finanzierbarkeit
 Beitrag
BGH:
Niedrige Preise hier und hohe Preise da: Indiz für unzulässige Preisverlagerung!
 IBR 2018, 638
BGH:
Spekulationsangebot ist nicht zuschlagsfähig!
 IBR 2018, 639
VG Magdeburg:
Vergabeverstöße vor Beantragung der Zuwendung führen zur Fördermittel-Rückforderung!
 Beitrag
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
VK Bund:
Handwerkskammer ist kein öffentlicher Auftraggeber!
 Volltext
OLG Düsseldorf:
Aufschiebende Wirkung ist nach Ablauf von zwei Wochen wiederherstellbar!
 Volltext
VK Nordbayern:
Schlechtes Leistungsverzeichnis ist kein Aufhebungsgrund!
 Volltext
OLG Celle:
Referenzen vergleichbar? Auftraggeber muss großzügigen Maßstab anlegen!
 Volltext
VK Sachsen-Anhalt:
"Fremde" Kalkulation übernommen: Bieter wird ausgeschlossen!
 Volltext
VK Sachsen-Anhalt:
Rohrsystem ist kein Absturzsystem!
 Volltext
VK Sachsen-Anhalt:
Fehlende Fabrikats-, Produkt- und Typangaben können nicht nachgefordert werden!
 Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten in allen Sachgebieten


Online seit Mai

A1 Mobil-Klage: Gericht schlägt Vergleich vor
© shutterstock.com
Das von der Insolvenz bedrohte Betreiberkonsortium A1 Mobil hatte im August 2017 Klage über 780 Mio. Euro wegen Risiken aus einem ÖPP-Konzessionsvertag zum Ausbau und 30-Jährigen Betrieb einer 72 km langen Strecke der A1 eingereicht. Als Grund wurde das nicht zu kalkulierende Risiko des Einbruchs des Verkehrsaufkommens nach der Finanzkrise angeführt. Das LG Hannover hat nun im ersten Termin der mündlichen Verhandlung am 18.05.2018 einen Vergleich vorgeschlagen.
 mehr…